fiat aviazione logo-converted.png

 

Fiat G.55 Projekt bei MeierMotors /

Fighter Factory Virginia 

 

 

Fiat zählt mit Sicherheit nicht zu den bekanntesten Flugzeugherstellern, dennoch hat Fiat Avio einen festen Bestandteil in der Geschichte der Luftfahrt. Am landläufig bekanntesten dürfte wohl die Fiat G.91 "Gina" sein, eine kleines Düsenkampfflugzeug welches auch bei der Bundesluftwaffe Dienst tat.

Die Geschichte beginnt aber natürlich viel früher, nämlich im Jahre 1908 in Turin mit dem Bau von Flugzeugmotoren. Im Jahre 1916 gründete Fiat die Tochtergesellschaft Societa Italiana Aviazione (SIA). Ab 1918 hiess die Tochterfirma Fiat Aviazione. Fiat Aviazione brachte einige hervorragenden Flugzeugmuster sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich. Bei den militärischen Mustern ist neben dem Falco mit Sicherheit die Centauro das berühmteste Flugzeug. Die Fiat G.55 Centauro wurde in den Jahren 1942-1944 gebaut. Befeuert wurde das Jagdflugzeug mit einem Daimler Benz DB605a, respektive mit dem italienischen Lizenbau Fiat RA 1050 RC58 Tifone. Die Centauro gilt als eines der besten Jagflugzeugen seiner Zeit und zeichnete sich durch ihre Schnelligkeit und Wendigkeit aus.

Nach dem Krieg beteiligte sich Fiat am Wiederaufbau der italienischen Luftwaffe. Giuispee Gabrielle, Fiat-Aviazione-Direktor entwickelte aus der erfolgreichen G.55 ein neues Jagdflugzeug, die G.59. Dazu wurde die Zelle der G.55 verwendet, nur anstelle eines DB605 das bekannte Packard V-1650-7 Merlin Triebwerk welches in großer Anzahl verfügbar war. 1948 war diese Kombination aber schon veraltet, das Jetzeitalter hatte bereits begonnen. So wurde die G.59 zu einem zweisitzigen Trainingsflugzeug weiterentwickelt, eben der G.59-1b (ca.50 Stück) und der G.59-1a (ca.150 Stück). Bereits Ende 1957 wurde die G.59 Centauro durch den Strahltrainer Macchi MB-326 abgelöst.

Soviel zur Geschichte dieses schönen Flugzeuges. Die Fighter Factory / Virginia ist Eigentümer dieses seltenen Flugzeuges. Jerry Yagen hat damit gegebenenfalls besondere Pläne, quasi "back to the roots". Italienische Jagdflugzeuge sind am weltweiten Warbirdhimmel sehr rar und so hat sich die Fighter Factory entschieden, die Fiat G.59 auf eine Fiat G.55 zurückzubauen.

Fiat G.59 1 Fiat G.59 wartime

Fiat G.55 Centauro (source internet)

fiat g55 centauro

Dear Jerry, its a big pleasure for the team. Thank you very much for that order and your confidence.

We will do our very best...... as usual