Pilatus P-3

Dieses Trainingsflugzeug der Pilatus-Werke wurde im Jahre 1952 entwickelt und führte die traditionelle Trainerlinie des Schweizerischen Flugzeugherstellers weiter. Es wurden insgesamt 78 Flugzeuge in Stans gebaut, davon 72 für die Schweizer Luftwaffe. 6 Exemplare wurden nach Brasilien exportiert.

1953 erfolgte der Erstflug dieses formschönen Flugzeuges. Die Idee war, den angehenden Piloten ein Flugzeug an die Hand zu geben, welches den Bogen von der Anfängerschulung bis hin zum Training für Jetpiloten spannte. Diese "Pilatus-Idee" wurde über alle Baureihen PC-7/PC-9/PC-21 weitergeführt. Dies erspart den Luftwaffen erhebliche Kosten in der Ausbildung angehender Jet-Piloten. Eine dieser P-3 wurde auch 1966 zum PC-7 Prototypen umgebaut.

Das Flugzeug war mit einem 240PS starken Lycoming GO-435-C2A2 ausgerüstet. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei über 300 km/h.

1983 wurde der Nachfolger PC-7 eingeführt, dennoch blieb der P3 noch lange als Verbindungsflugzeug eingesetzt.

 

Im Juni 2014 war einer, der mittlerweile zivil betriebenen, P3 bei uns im Service

Pilatus P3 service 2014-06-103

Pilatus P3 service 2014-06-104 Pilatus P3 service 2014-06-105

Pilatus P3 service 2014-06-106 Pilatus P3 service 2014-06-107

 

**********

LogoMeiermotors170width