Logo1

 

 

Jahr 2011

Schadensbegutachtung und Beginn der Restaurierungsarbeiten - wenn dann richtig - Wir haben uns gegen eine schnelle Reparatur entschieden und werden das Flugzeug komplett von Grund auf restaurieren

Dezember 2011

Demontage des Triebwerks

AT 16 FS728 2011 12 22 1 AT 16 FS728 2011 12 22 2

November 2011

Demontage - das Team demontiert nach und nach die Baugruppen. Alles wird katalogisiert, vorgeprüft und eingelagert

AT 16 FS728 2011 11 11 8

AT 16 FS728 2011 11 11 7 AT 16 FS728 2011 11 11 6

Oktober 2011

Demontage im Oktober - Überprüfung der Tragflächenverbindung zur Centersection

AT 16 FS728 2011 10 0718 AT 16 FS728 2011 10 0717 AT 16 FS728 2011 10 0719

AT 16 FS728 2011 10 071

Diese Schraubleisten dürfen keinesfalls beschädigt sein. Dies ist denn auch die wichtigste Prüfung am Tragwerk ob das Flugzeug ernsten Schaden genommen hat. Hierzu werden die Schraubleisten abgebeizt, metallurgisch untersucht und exakt vermessen.

AT 16 FS728 2011 10 077 AT 16 FS728 2011 10 078

AT 16 FS728 2011 10 079

Tragflächendetails - Bewaffnungsschacht, ein eher selten zu sehendes Detail an einer AT-6. Teilweise wurden die T-6en mit Maschinengewehren ausgerüstet, so war auch früher diese AT-16 bewaffnet

AT 16 FS728 2011 10 074 AT 16 FS728 2011 10 076 AT 16 FS728 2011 10 073

Fahrwerksdetails - ein weiterer wichtiger Prüfpunkt nach einem "ground loop"

AT 16 FS728 2011 10 0710 AT 16 FS728 2011 10 0711 AT 16 FS728 2011 10 0713

AT 16 FS728 2011 10 0714 AT 16 FS728 2011 10 0712 AT 16 FS728 2011 10 0718

AT 16 FS728 2011 10 0715 AT 16 FS728 2011 10 0716